Das erfolgreiche Staffel-Team Nina Rosenbladt, Robert Goerlich und Josephin Betche in Kopenhagen (v. li. n. re.)

Top-Tri-Team beim Ironman

Leichtathleten aus Schnelsen erfüllen sich in Kopenhagen einen Traum stellten sich den Fragen der Bürger

Archiv| Views: 181

Einige Mitglieder des Schnelsener Vereins Top-Tri-Team Hamburg um Trainer Benjamin Foks nahmen beim ersten Ironman in Kopenhagen am 18. August eine der härtesten Herausforderungen für Leichtathleten an.

 

Für Nina Rosenbladt und Josephin Betche ging mit der Teilnahme am Ironman ein großer Traum in Erfüllung. Da die beiden Athletinnen des Jahrgangs 1993 noch zu jung für die enorme Ausdauerleistung sind, starteten sie in der Staffel und holten Radfahrer Robert Goerlich (Jahrgang 1991) ins Boot. Mit einer Gesamtzeit von 10:32 Stunden erreichten sie den 106. Platz, 2  600 Athleten gingen insgesamt an den Start.

Die malerische dänische Hauptstadt mit der berühmten kleinen Meerjungfrau bildete die Kulisse für den Langdistanz-Triathlon Ironman, der es in sich hat: Eine Schwimmdistanz von 3,86 Kilometern, 180,2 Kilometer Radstrecke und ein Marathonlauf von 42,195 Kilometern mussten direkt nacheinander absolviert werden.

Carsten Lehmann, erster Vorsitzender vom Top-Tri-Team Hamburg ist stolz auf seine jungen Team-Mitglieder: „Diese Veranstaltung hat unseren Athletinnen und Athleten weitere Kraft gegeben, sich im Training anzustrengen.

Im Oktober 2014 soll beim Ironman in Barcelona in der Staffel gestartet werden.“  mf

 

Top-Tri-Team-Hamburg, Infos zu den Trainingszeiten und Wettbewerben unter www.top-tri-team-hamburg.de

 

Comments are closed.