Helfen ist etwas Schönes! Das sagen (von links) Silke Buhk, Viktoria Sproll und Sigrid Schindler

Wer hilft mit beim Ein-Euro-Mittagessen?

Begegnungsstätte Niendorf sucht Ehrenamtliche für die Küche

Archiv| Views: 171

Nach der Verabschiedung von sieben Ehrenamtlichen sucht die Stadtteildiakonie Niendorf nun dringend neue Helferinnen und Helfer für ihre Begegnungsstätte. 

In dem Häuschen neben dem  „Haus der Kirche“ in der Max-Zelck-Straße 1 wird jeden Montag und Donnerstag ein schmackhaftes Mittagessen ge­­­kocht – für Arme und Einsame; für Menschen, mit denen es das Leben nicht immer gut gemeint hat. Jeder bezahlt einen Euro für sein Mittagessen. Die Zutaten stammen zu einem großen Teil von der Hamburger Tafel und aus Spenden, das Personal arbeitet ehrenamtlich. Zurzeit werden dringend neue Leute gesucht. Willkommen sind alle, die in ihrer freien Zeit etwas Sinnvolles machen wollen und Grundkenntnisse in Haushalt und Küche mitbringen. Viele der Helfer sind schon lange dabei, und sie haben Freude und bringen Freude. Die Niendorferin Silke Buhk macht schon über zwölf Jahre mit: „Die Dankbarkeit unserer Gäste ist das Schönste!“, erzählte sie dem Wochenblatt. Erledigt wird der Dienst in zwei Schichten. Von 9 bis 12 Uhr steht das Kochen (auf engem Raum) im Mittelpunkt, von 12 bis 15 Uhr die Essenausgabe für 25 bis 40 Personen und das Aufräumen. Auch zwei Männer gehören zum Team und weitere sind herzlich willkommen.  bk

Infos: Stadtteildiakonie Niendorf, Tel. 58 950 150 (Karen Schueler-Albrecht)

 

Comments are closed.