Gefahndet wird nach zwei Männern, die in Schnelsen einen Jungen überfielen

Fahndung nach den Tätern

Raubüberfall auf einen Jugendlichen am 16. Mai in Schnelsen

Archiv| Views: 209

Die Polizei fahndet mit Fotos nach zwei Männern, die einen 15-Jährigen am 16. Mai in Schnelsen ausgeraubt haben.

 

Der Jugendliche verließ an dem Donnerstag gegen 14 Uhr den Bus der Linie 191 an der Haltestelle Eisenhansweg und wurde im Büttskamp von zwei jungen Männern angesprochen, die nach der Uhrzeit fragten. Dann wollten sie erst sein Handy sehen und forderten schließlich die Aushändigung des Gerätes.

Als der 15-Jährige sich weigerte, wurde er zu Boden gestoßen, gewürgt und getreten. Mit dem entrissenen Handy flüchteten die Täter in Richtung Königskinderweg. Der Jugendliche äußerte der Polizei gegenüber, dass ihm die Männer schon am U-Bahnhof Berliner Tor aufgefallen waren, wo er die U  2 Richtung Niendorf bestieg und an der Station Niendorf Markt in den Bus umstieg. Offenbar waren ihm die Täter gefolgt. Da die Ermittlungen der Kri­po am Polizeikommissariat 24 in Niendorf bislang nicht zur Identifizierung der Täter ge­führt hatten, wurde beim Amtsgericht Hamburg nun die Veröffentlichung der in Bus und U-Bahn gesicherten Fotos erwirkt.

Die Beschreibung

Einer ist etwa 180 cm groß,  schwarzhaarig und 18 bis 23 Jahre alt. Er trug eine schwarze Jacke und eine schwarze Hose. Der andere ist vermutlich Deutscher gleichen Alters, ca. 190 cm groß und er hat kurzgeschorene Haare. Er trug einen blauen Pullover und Jeans. Hinweise bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789.  sun

 

 

Comments are closed.