Verkehrsprobleme im Grandweg

Verkehrsprobleme im Grandweg Sanktionen für Schleicher und Wildparker

Archiv| Views: 87

Rund um den Grandweg wird in Lokstedt derzeit viel gebaut. Der Parkdruck ist hoch und das Verkehrsaufkommen belastend. Im Herbst soll sich die Lage aber wieder entspannen.

 

Die vielen, großen Neubauten rund um den Grandweg bringen für die Anwohner Belastungen durch die schweren und lauten Baufahrzeuge mit sich und seit die ersten Mieter eingezogen sind, wird der Parkraum knapp und knapper – dabei ist das Ende dieses Problems noch gar nicht in Sicht, denn es wird ja weiter kräftig gebaut.

Knapper Parkraum

Hinzu kommt, dass aufgrund der langfristigen Straßenarbeiten in der Emil-Andresen-Straße die Busse der Linie 181 derzeit durchs obere Ende des Grandwegs geleitet werden. Das hat Halteverbote zur Folge und den zusätzlichen Wegfall von Parkplätzen. Zudem nutzen nun auch noch viele Autofahrer die Straße als Schleichweg, um dem Stau an der Großbaustelle am Siemersplatz zu entgehen.

Was sich übrigens überhaupt nicht lohnt, wie Ralph Poluda vom Polizeikommissariat 23 betont, denn die Vielzahl der parkenden Autos auf der fast 1,5 Kilometer langen Straße zwingt die „Schleicher“ häufig zum Anhalten und Warten. „Der Zeitverlust ist dadurch im Grandweg genauso groß wie am Siemersplatz“, sagt der Polizeibeamte und weist darauf hin, dass in der als 30er-Zone ausgewiesenen Straße nun auch verstärkt Geschwindigkeitskontrollen stattfinden.

Zugeparkt und als Schleichweg genutzt Im Grandweg wird es eng für Autofahrer

Verschärfte Kontrollen

Strenger als sonst werden auch Parksünden geahndet, damit der Verkehr hier nicht komplett zum Erliegen kommt. Wer im Grandweg die Parkmarkierungen ignoriert oder mit den Reifen auf dem Gehweg steht (wo dies nicht erlaubt ist), muss mit einem Knöllchen rechnen.

Mit einer Entspannung der Lage rechnet Poluda aber ab Herbst, wenn die Baumaßnahmen in der Emil-Andresen- Straße und am Siemersplatz abgeschlossen sind. Dann soll auch überlegt werden, mit welchen Maßnahmen der Grandweg verkehrstechnisch fit für die Zukunft gemacht werden kann.  sun

Comments are closed.