Neuer Chef im PK 23: Enno Treumann übernimmt das Revier

Chef über vier Kommissariate

Wachwechsel in der Troplowitzstraße: Enno Treumann übernimmt

Archiv| Views: 209

Drei Jahre lang leitete Frank Fock das Polizeikommissariat in der Troplowitzstraße. Seit zwei Wochen ist Enno Treumann der neue Chef im PK 23  und zusätzlich zuständig für drei weitere Kommissariate.

 

Mit der Neuorganisation der Hamburger Polizei und der Einführung einer „mittleren Ebene“ bekommt das PK 23 nicht nur einen neuen Chef, auch der eigene Status ändert sich: Das PK ist nun eines von acht „Regionalkommissariaten“ in Hamburg, das zudem eine Jugendschutzeinheit be­kommen wird – auch das ist neu.

Polizeidirektor Enno Treumann ist nun auch für die Wache in Niendorf (PK 24), für das PK 27 Stellingen und das PK 17  Rotherbaum zuständig. Für den 47-Jährigen sind das knapp 500 Mitarbeiter, wobei allein das PK 23, von dem aus auch der Bereich Lokstedt betreut wird, etwa 170 Kräfte zählt.

„Der Neue“ in dem Revier ist gebürtiger Eppendorfer, verheiratet und Vater von drei Kindern. Die vergangenen sieben Jahre war er im Stab des Polizeipräsidenten tätig, zuletzt als stellvertretender Leiter. In der Zeit davor hatte Treumann die Leitung des PK 14 City und des PK 21 Altona inne. Privat ist der bekennende HSV-Fan gerne mit dem Rennrad unterwegs  und beruflich gespannt auf die neuen Herausforderungen, die nun auf ihn zukommen. sun

 

Comments are closed.