Mit großer Klappe präsentiert sich einer der neuen Container in Eidelstedt

Große Klappe für die Pappe

Die neuen Altpapiercontainer haben eine größere Einwurföffnung

Archiv| Views: 126

Standorte von Altpapiercontainer, die mit herumliegenden
Pappen vollgemüllt werden, könnten schon bald der Vergangenheit angehören, da
die Stadtreinigung Hamburg (SRHH) neue Container aufstellt.

 

Der neue Containertyp hat eine größere Öffnung, die leichter
mit Pappen zu befüllen ist als beim herkömmlichen Containertyp. Die schmale
Öffnung hat bisher oft dazu geführt, dass Bürger alte Pappen einfach vor den
Containern liegen ließen und so Standplätze langsam vollmüllten.

Zusätzlich verfügen die neuen Container über einen
Klappdeckel, damit es in die große Öffnung nicht hineinregnet. Andrée Möller
von der Stadtreinigung: „Wir schaffen nur noch Papiercontainer mit diesen
Klappen an. Es wird aber noch ein paar Jahre dauern, bis alle Container so
ausgerüstet sind.“

Kein Wunder, denn die Stadtreinigung hat insgesamt rund 2200
Papiercontainer in ganz Hamburg stehen. Einer vom neuen Typus kann schon in Eidelstedt
benutzt werden, wo er an der Ecke Lohkampstraße/Burbekstraße aufgestellt wurde.
Übrigens: auf den Internetseiten der Stadtreinigung gibt es eine Suchfunktion,
mit der man leicht Containerstandplätze „um die Ecke“ findet; sortiert nach
Papier, Weißglas, Grünglas und Braunglas. bk

Comments are closed.