Putzwütig Marc Schemmel (3.v.re.) und Sabine Steppat (li.) von der SPD haben schon einige Niendorfer für die Aktion begeistern können – darunter auch den „Bünabe“ Peter Martensen (4.v.li.) und rechts daneben Ishak Ates, der die Helfer mit Grillwurst verpflegen will

Niendorf-Nord räumt auf

SPD sucht Mitstreiter, um die Grünanlagen von Müll zu befreien

Archiv| Views: 492

Im Rahmen der Aktion „Hamburg räumt auf“ befreit die SPD
Niendorf am Sonnabend, 23. März, gemeinsam mit vielen Helfern die Grünanlagen
in Niendorf-Nord vom Müll.

 

Die Akteure treffen sich an dem Tag ab 11 Uhr am SPD-Stand
zwischen der Ladenzeile und dem U-Bahnhof Niendorf-Nord auf dem P+R-Parkplatz.
Dort werden Handschuhe und Müllsäcke verteilt sowie „Müll-Greifer“, sofern bis
dahin welche (leihweise) zur Verfügung gestellt wurden.

„Solche Geräte benötigt wir ebenso wie Schwämme, milde
Reinigungsmittel, verlängerte Schrubber, Teleskopwischer, Wasserkanister und
Leitern“, bittet Marc Schemmel, der die Aktion organisiert und schon erste
Helfer gefunden hat.

Gemeinsam mit einem Kollegen wird der Bürgernahe Beamte
Peter Martensen die besonders verdreckten Straßenschilder säubern. Jené Halabi
vom Haus der Jugend kommt mit seiner Abenteuergruppe und wenn sie es zeitlich
schaffen, wollen auch unser Bezirksamtsleiter Torsten Sevecke und der
SPD-Bundestagskandidat Niels Annen mithelfen.

Hamburg räumt auf Die Stadtreinigung wirbt mit niedlichen Mülltonnen für die Aktion

Während der Aktion sorgt die SPD für Getränke und gegen 14
Uhr steht ein Imbiss bereit: Ishak Ates, Chef des Premium-Bistro in der Ladenpassage,
spendiert Grill-Würstchen für alle Helfer.

Übrigens trat Familie Ates bereits „in Vorleistung“ und befreite
in einer Wochenendaktion die Grünflächen rund um die Kursana Residenz vom Laub
und von Flaschen und entfernte überhängende Äste. Wie und wo am 23. März noch
Hilfe benötigt wird, erfahren alle weiteren Unterstützer und Helfer bei Marc
Schemmel unter Telefon 58 918 957 oder 0173 / 616 9447, per E-Mail an marcschemmel@aol.com sun

Comments are closed.