Deutsche Vizemeister Torben Springborn (li.) und Oliver Grimsehl (re.) mit Trainer Muhamed Kahrimanovic

Medaillen bei Taekwondo

Schnelsener Verein räumte bei Deutschen Meisterschaften ab

Archiv| Views: 380

Als erfolgreichster Hamburger Verein schnitt Mosan aus
Schnelsen bei den deutschen Taekwondo Meisterschaften in Ingolstadt ab.

 

Am 9. und 10. Februar holten die Schnelsener insgesamt fünf
Medaillen in der koreanischen Kampfsportart. Jaclyn Hagemann errang bei den
Damen bis 57 Kilo als einzige Hamburgerin die Bronzemedaille.  Insgesamt 15 Nationen traten beim German Open
Poomsae an. Poomsae, das sind 
vorgeschriebene Bewegungsabläufe im Taekwondo, die die Sportler
möglichst exakt zeigen müssen. Im Freestyle erlangte Torben Springborn Silber
und Oliver Grimsehl Bronze. Das Team mit Oliver Grimsehl, Steven Behn und
Justin Apellido holte Silber, Jaclyn Hagemann, Rada Kayrak und Anuradha
Kumarasinghe brachten im Team Bronze mit nach Hause. mf

Comments are closed.