Danke für die Treue

96 % unserer Leserinnen und Leser würden ihr Wochenblatt vermissen

Archiv| Views: 169

Schon vor Weihnachten haben wir vom Niendorfer Wochenblatt
das schönste aller Geschenke bekommen und zwar von Ihnen, liebe Leserinnen und
Leser. Dafür ein herzliches Dankeschön!

 

Bereits Anfang November hatte ein Marktforschungsinstitut in
unserem Auftrag in einer haushaltsrepräsentativen Studie über 1200 zufällig
ausgewählte Niendorfer, Lokstedter und Schnelsener per Telefon zum Wochenblatt
be­fragt und das Ergebnis hat selbst uns verblüfft. Statistiker neigen
bekanntlich nicht sehr zu Superlativen, doch was die Zahlen über die Treue
unserer Leserinnen und Leser aussagen, ließ sie glatt Worte wie „überwältigend“
und „überragend“  gebrauchen: 96,7 %
würden das Niendorfer Wochenblatt vermissen, wenn es nicht mehr erscheinen
würde.

Eine weitere Zahl, die uns erstaunen lies: 94,8 % der
Befragten lesen unser Wochenblatt regelmäßig bis gelegentlich, dass heißt, nur
5,2 % lesen es gar nicht. 74 % nutzen es sogar jede Woche.

Dass das Niendorfer Wo­chenblatt verbindet, zeigt die Zahl
durch wie viele Hände es geht: Durchschnittlich zwei Personen lesen eine
Ausgabe gemeinsam, aber es gibt auch einige wenige Haushalte mit bis zu acht
Leserinnen und Lesern. Im Schnitt wird jede Ausgabe etwa 25 Minuten lang
gelesen, über ein Viertel beschäftigt sich länger als eine halbe Stunde mit
seinem Wochenblatt..

Einkaufsplaner

Ein gegenüber anderen Publikationen ebenfalls
überdurchschnittlich guter Wert ist, dass mehr als 86 % unserer Leserinnen und
Leser das Niendorfer Wochenblatt als Informationsquelle für ihre Einkäufe
nutzen.

Thematisch geben sie den lokalen Nachrichten aus den
Stadtteilen den Vorzug, gefolgt von der lokalen Kleinanzeigenrubrik auf der
letzten Seite und den Veranstaltungshinweisen. Auf Verlosungsaktionen könnten
sie am ehesten verzichten und auch die lokalen Sportnachrichten sind für einen
großen Teil unserer Leserinnen und Leser eher unwichtig. Das hat uns allerdings
erstaunt und wir würden uns sehr über Anregungen freuen, wie wir den Sportteil
zukünftig interessanter gestalten können.

Gibt es Themen, die Sie vermissen? Sollten wir eine buntere
Palette an Sportarten bedenken oder mehr Sporttermine ankündigen? Vermissen Sie
etwa eine Rubrik mit neuen Sportkursen in der Region? Und was könnten wir
generell noch am Wochenblatt verbessern? 
Schreiben Sie uns doch Ihre Ideen an leserbriefe@nie-wo.de oder das
Niendorfer Wochenblatt, Tibarg 30, 22459 Hamburg. Ansonsten bleibt uns nur noch
einmal Danke zu sagen für Ihr wirklich überwältigendes Bekenntnis zu „ihrer
Stadtteilzeitung“. si

Comments are closed.