Gewöhnt Euch aneinander

Unwissende Autofahrer schimpfen mit den Radfahrern auf der Straße, sind aber oft im Unrecht...

Gewöhnt Euch aneinander

Autofahrer und Radfahrer müssen lernen, sich die Straße zu teilen

29.05.2013

Im April erlebten Mitarbeiter des Polizeikommissariats PK 24 am eigenen Leib, wie schlecht einige Kraftfahrer noch damit umgehen können, dass sie die Fahrbahn mit Radlern teilen müssen. Ein Test ergab: Je älter der Autofahrer, desto schwerer tut er sich offenbar mit der radelnden Spezies.

leerler leerleerleerleer leerleerleerleer leerleerleerleer leer

Als Polizeibeamter, aber auch als Radfahrer und besorgter Vater wollte Roberto Ziemer wissen, wie es denn mit der gegenseitigen Rücksichtnahme so klappt. Die Chance dazu sah er, als im Garstedter Weg anlässlich der Aufhebung der Radwege-Benutzungspflicht die Aktionsplakate „Mit Abstand besser“ aufgestellt wurden: „Kommen die Plakate bei den Autofahrern an?“, fragte er. „Also wagte ich in ziviler Kleidung den Selbstversuch“, so der Polizist, der im PK 24 für den Bereich Prävention und Verkehr zuständig ist. Gemeinsam mit zwei Verkehrslehrerinnen radelte Ziemer 90 Minuten lang zwischen Moorrand und Grotkoppelweg auf der Fahrbahn hin und her. Kontrollposten standen parat, um Autofahrer rauszuwinken, wenn diese die Radler mit zu geringem Abstand überholen oder gar anhupen sollten.  Und das taten nicht wenige. Überraschende Bilanz: „Die 17 von uns angehaltenen Kraftfahrer besitzen ihren Führerschein schon seit 40 Jahren und länger. Wider Erwarten waren es also nicht die oft gescholtenen jungen Erwachsenen oder gestresste Berufsfahrer, die sich hier rücksichtslos zeigten“, so das Resümee. Nun setzt das PK 24 verstärkt Überwachungskräfte in diesem Bereich ein. „Wir werden auch sanktionieren“, warnt Ziemer. Das gilt nicht nur für uneinsichtige Autofahrer, sondern auch für Radfahrer, die sich nicht verkehrsgerecht verhalten, also etwa nebeneinander fahren oder während der Fahrt Kopfhörer benutzen. sun

Plakataktion mit Hinweisen zum richtigen Verhalten im Straßenverkehr

Plakataktion mit Hinweisen zum richtigen Verhalten im Straßenverkehr



Hintergrund

Warum die Radfahrer nun auf der Straße fahren müssen oder auch dürfen – die Sichtweisen sind hier sehr verschieden – erklärt Ziemer:„Aufgrund der gesetzlichen Vorgaben sind wir gehalten, die Radwege-Benutzungspflicht überall dort aufzuheben, wo die Unfallgefahr für den Radfahrer auf der Fahrbahn geringer ist als beim Befahren des Radweges.“ Bis auf wenige Ausnahmen – wie etwa die Kollaustraße und die Friedrich-Ebert-Straße – wurden seit der „Fahrrad-Novelle“ 1998 in Niendorf und Schnelsen fast alle Straßen nach und nach fürs Radfahren freigegeben, so wie kürzlich der Garstedter Weg. In Kürze folgen die Pinneberger Straße und die Oldesloer Straße.  

 

 
 
Das Tibargfest wird  eine große Live-Sause

Das Tibargfest wird eine große Live-Sause

29.06.2016

Als hätten die Planer es geahnt. Der EM-Viertelfinal-Kracher Deutschland gegen Italien kann am Sonnabend live auf dem Tibargfest gezeigt werden. Und

weiter lesen

Kein Bewohner in Sicht

Kein Bewohner in Sicht

29.06.2016

Seit mehreren Monaten steht die neue ZEA Schmiedekoppel leer, während wenige hundert Meter Luftlinie weiter Geflüchtete in der ZEA Papenreye in

weiter lesen

Sommerliche Eröffnung

Sommerliche Eröffnung

29.06.2016

Lange Schlangen an Seilbahn, Schaukeln und Klettergerüst, fröhlich hin und her wuselnde Kleinkinder und entspannte Erwachsene beim Picknick: Bei

weiter lesen

Wer wird Europameister? Mitmachen und gewinnen!

Wer wird Europameister? Mitmachen und gewinnen!

29.06.2016

Wer wird Europameister 2016? Deutschland zählt zu den Favoriten, doch vielleicht sorgt ausgerechnet das kleine Island für eine riesige Überraschung?

weiter lesen

Titel für Beate Zeyn und Sabine Weichel

Titel für Beate Zeyn und Sabine Weichel

29.06.2016

Sie rutschten als Ersatz in den Kader – und ließen ihre Gegnerinnen verblüfft stehen: Bei den Mannschaftsmeisterschaften der Seniorinnen in Simmern

weiter lesen

Singschule zeigt Kindermusical

Singschule zeigt Kindermusical

29.06.2016

Eine Riesenaufführung mit 88 Kindern, kleinem Orchester und Rockband steht in der Niendorfer Verheißungskirche an.   Die Kinder gehören zur

weiter lesen

Flüchtlinge – wo kann ich helfen?

Flüchtlinge – wo kann ich helfen?

21.10.2015

Die Karte zeigt, an welchen Standorten in Niendorf, Lokstedt und Schnelsen sich Flüchtlingsunterkünfte befinden und an wen sich interessierte Helfer

weiter lesen

 
inserieren
lesen
lesen
Kontakt

Silke Jahn

Silke Jahn

Redaktions-
leiterin
Tel. 040/
  5550530-60

E-Mail

Baustellenticker

 

Paul-Sorge-Straße 51 bis 67 einspurig. Grund: barrierefreier Ausbau der U-Bahnstation Joachim-Mähl-Straße

 

Seesrein Einbahnstraße bis April 2018. Grund ist der barrierefreie Ausbau der U-Bahnstation Joachim- Mähl-Straße.

 

Behinderungen aufgrund von Leitungs- und Straßenbauarbeiten in der Promenadenstraße, im Alwin-Lippert-Weg sowie der Robert-Blum-Straße.

 

Hans-Adolf-Weg Behinderungen und temporäre Halterverbotszonen in Höhe der Hausnummern 1 bis 23 bis Juli.

 

Rönnkamp Behinderungen und temporäre Halteverbotszonen in Höhe der Hausnummern 1 bis 32 bis voraussichtlich 1. Juli.

 

A7 Stellingen bis Landesgrenze:  Einengung von Fahrstreifen durch Bauarbeiten bis Ende 2018, Staugefahr

 

Buslinie 295 verkehrt bis auf Weiteres von Bönningstedt über Hasloh nach Norderstedt. Garstedter Haltestellen Ohlenhoff, Alte Dorfstraße und Mey- ertwiete werden nicht bedient. 

 

Angaben ohne Gewähr. Infos zu Busfahrplanänderungen unter www.hvv.de; Straßenbaustellen unter www.hamburg.de/baustellen/

Tipps und Termine

Sven Ohlsson liest aus „No Problem, Sir!“

Sven Ohlsson liest aus „No Problem, Sir!“

Wie bunt, vielfältig, komisch und ergreifend Begegnungen in Indien sein können, schildert Sven Olsson in seinem Buch „No Problem, Sir!“


Lesen wird er daraus am Mittwoch, 6. Juli in der Bücherhalle Lokstedt. Der Hamburger Autor und Theatermacher hat mehrfach das Land bereist und auch in Delhi gearbeitet. Seine Erzählungen berichten von den Extremen und Merkwürdigkeiten im indischen Alltag.

Hier fahren die Auto-Rikschas auch mal über die Bürgersteige, gehupt wird laut und heftig, auch wenn keiner in der Nähe ist, der Straßenfrisör kennt Shakespeare und in Luxuswohnungen befindet sich die Bar direkt gegenüber der Eingangstür. – Der Eintritt ist frei, Beginn ist um 19 Uhr in der Kollaustraße 1.  bk

Autor und Theatermacher Sven J. Olsson Foto: privat

weiter lesen

TAGEBUCH

Montag Für unser EM-Tippspiel (Seite 7) mussten die Grafikerinnen die passenden Nationalflaggen raussuchen. „Italien ist doch grün, weiß, rot oder?“ Die Antwort folgt promt: „Ja! Basilikum, Mozarella, Tomate.“ Das ist einfach zu merken und klingt auch noch lecker. Obs wohl auch so eine Eselsbrücke für die deutsche Flagge gibt? Leider nein, denn so richtig einig sind sich auch die Historiker noch nicht einmal über die Bedeutung der Farben. Mmh. Schwarzbrot, Schinken, Käse vielleicht?  Oder lieber Nacht, Morgenröte,   Sonnenschein? Oder...

 

Dienstag Vorfreude ist die schönste Freude! Wir freuen uns auf unser neustes Sonderheft, „Mein Lokstedt“, das am Donnerstag endlich geliefert werden soll, aber ein bisschen bange ist auch dabei. Sind die Bilder alle gestochen scharf, wie sie sein sollten? Kommen die Farben wirklich so, wie sie auf den Bildschirmen zuvor dargestellt waren? Hat die Korrektur ordentlich gearbeitet oder vielleicht doch den einen oder anderen Tippfehler übersehen? Gewissheit haben wir erst, wenn wir das neue Hochglanzheft tatsächlich gedruckt in den Händen halten.  Vorfreude ist auch ein bisschen anstrengend!

Auslagestellen Umland

Niendorfer Wochenblatt zum Mitnehmen

Unsere Auslagestellen im Umland Bei unseren freundlichen Partnern finden Sie das Niendorfer Wochenblatt jetzt verlässlich jede Woche ab Mittwoch kostenlos zum Mitnehmen.

 

IN ELLERBEK Erlen Apotheke Moordamm 2 Bäckerei Kolls Pinneberger Str. 167 Lotto Malmberg Pinneberger Str. 166 Getränke Fohsack Waldhof 8 Autohaus Ellerbek Waldhofstr. 17 Sportstudio Ellerbek Waldhofstr. 17 Edeka Appel Waldhofstr. 3


IN BÖNNINGSTEDT Bäckerei Kolls Am Markt 9 Rewe Am Markt 10 Franzis Getränkemarkt Bahnhofstr. 28 KrimsKrams Ellerbeker Str. 17 Fleischtheke Reumann Ellerbeker Str. 21 Küche Exclusiv Kieler Str. 32 Krümet Kiosk Kieler Str. 39 Eiscafé Eistraum Kieler Str. 62 Blumen Fromme Kieler Str. 66 Unsere Auslagestellen im Umland Bei unseren freundlichen Partnern finden Sie das Niendorfer Wochenblatt jetzt verlässlich jede Woche ab Mittwoch kostenlos zum Mitnehmen. Ford Bunge Kieler Str 70 City Pizza Kieler Str. 109 Büro Center König Kieler Str. 114 Bäckerei Kolls im Dehner Gartencenter Kieler Str. 141 Rindchen‘s Weinkontor Kieler Str. 147


IN RELLINGEN Baumschule Miller Kellerstraße 197 Edeka Appel Krupunder Heide 2a