Abschiebung direkt vom Flughafen

Abschiebung direkt vom Flughafen

Unterkunft für 20 Geflüchtete wird in Niendorf gebaut

21.09.2016

Als erstes Bundesland soll Hamburg im Herbst eine Abschiebeeinrichtung direkt auf dem Flughafen erhalten. Die Bauvorbereitungen auf der Niendorfer Fläche zwischen Goten- und Burgunderweg haben begonnen.

 

 Anders als bei der ersten Ankündigung der Planungen durch Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) wird die Unterkunft damit nicht im Transitbereich des Flughafens eingerichtet. Anwohner reagieren mit Sorge, dass es zur Flucht ausreiseunwilliger Geflüchteter kommen könnte und kritisieren, dass sie nicht von der Innenbehörde über die Planungen in ihrer Nachbarschaft informiert wurden.


Aus der Innenbehörde heißt es zu diesen Befürchtungen, dass keine Schwerkriminellen sondern ausreisepflichtige Ausländer dort untergebracht würden, unter denen auch Familien seien. Der Sicherheitsdienst würde in dem umzäunten Gelände personell stärker eingesetzt als in den Erstaufnahme- unterbringungen.


Ausreisegewahrsam heißt die Unterkunft offiziell, die direkt auf dem Flughafengelände Platz für rund 20 Geflüchtete aus Hamburg und Schleswig-Holstein bieten soll. In der Einrichtung sollen Menschen ohne Bleiberecht, die nicht freiwillig in ihr Herkunftsland zurückkehren wollen, bis zu vier Tage untergebracht werden. So sollen laut Frank Reschreiter, Sprecher der Innenbehörde nächtliche Polizeieinsätze in den Flüchtlingsunterkünften vermieden werden.


Bau hat begonnen


Zwischen Gotenweg und Burgunderweg/Hasenheide ist die Unterkunft auf dem Flughafengelände südlich der Sportanlagen auf Höhe des Rahsees geplant. Im Juli wurden vom Flughafen Versorgungsleitungen gelegt, nun hat die Aufstellung der Container begonnen. Betreiber des Ausreisegewahrsams ist das Einwohner-Zentralamt, das auch die Mitarbeiter stellt. Auch zwei Sozialpädagogen sollen vor Ort sein. 


In Beantwortung einer kleinen Anfrage der Linken teilt der Senat mit, dass jeweils 14,5 Quadratmeter große Einzelzimmer inklusive separatem Raum für WC und Waschbecken sowie vier Gemeinschaftsräume, zwei Raucherräume, ein Spielzimmer, eine Essensausgabe, zwei Duschbereiche und zwei Außenbereiche entstehen. Der Sicherheitsdienst wird von der Firma WEKO Sicherheitsdienste GmbH gestellt, die Sicherheitskräfte werden in zwei Schichten vor Ort sein.


 „Es werden bei Gewahrsamnahmen zu jeder Tages- und Nachtzeit auch eigene Mitarbeiter des Einwohner-Zentralamtes vor Ort sein“, teilt der Senat mit. Wann im Herbst die Unterbringung ihren Betrieb aufnimmt, ist nach Auskunft der Innenbehörde noch unklar. mf

Natur auf der Überholspur

Erfolgsreiches Maßnahmen-Paket im Niendorfer Gehege

21.09.2016

Natur auf der Überholspur
Nachdem 2010 mit einem Bürgerbegehren die Errichtung eines „Haus des Waldes“ im Niendorfer Gehege abgelehnt wurde, beschloss die Bezirksversammlung Eimsbüttel vor über fünf Jahren ein umfangreiches Gesamtkonzept  – um den Wald als reinen Erholungsort zu erhalten.   Mit der Frage „Wie

weiter lesen

 
„EU befindet sich in einer fragilen Lage“

„EU befindet sich in einer fragilen Lage“

21.09.2016

Dass der ehemalige Finanzminister Peer Steinbrück (re.) ins Schwitzen kommt, ist sicherlich nicht oft der Fall. Doch für die Diskussionsveranstaltung mit dem ehemaligen SPD-Kanzlerkandidaten hat sich der Eimsbütteler Bundestagsabgeordnete Niels Annen (SPD, li.) ausgerechnet einen der heißesten Tage

weiter lesen

Frohmestraße wird zur Festmeile

Frohmestraße wird zur Festmeile

21.09.2016

In Schnelsen gehört es zum Herbstanfang wie die bunten Blätter: Das Schnelsen-Fest mit verkaufsoffenem Sonntag, Kunst- sowie Infomeile, großem Flohmarkt und abwechslungsreichem Rahmenprogramm. Am 25. September geht das beliebte Event in die neunte Auflage.   Organisiert wird die Veranstaltung

weiter lesen

Bauernmarkt mit Shopping-Finale

Bauernmarkt mit Shopping-Finale

21.09.2016

Das Erntedankfest steht vor der Tür und auch Niendorf erinnert sich wieder an seine dörfliche Vergangenheit – beim Bauernmarkt mit Weinfest am kommenden Wochenende.   Bereits ab Freitag, 23. September, verwandelt sich der Tibarg ab 11 Uhr in eine herbstlich-urige Unterhaltungsmeile für alle

weiter lesen

Über die Schulter geschaut

Über die Schulter geschaut

21.09.2016

Viel zu erleben gab es auf dem Tag des Handwerks auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Lokstedt. Handwerker aus der Nachbarschaft und ihr Nachwuchs stellten sich und ihr Gewerk hautnah und zum Mitmachen vor.   „Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht“, freut sich Melina Kausch während sie

weiter lesen

Ein besonderes Turnier in der Erstaufnahme Schnelsen

Ein besonderes Turnier in der Erstaufnahme Schnelsen

21.09.2016

Ungewöhnlich war es, das Turnier, das auf dem kleinen Sportplatz der DRK-Erstaufnahme Flagentwiet in Schnelsen stattfand.   Eine Auswahlmannschaft der Polizei Hamburg spielte gegen eine Bewohnermannschaft mit Flüchtlingen aus Syrien, Afghanistan oder dem Irak. „Wir wollen mit dieser

weiter lesen

Streuobst aus Schnelsen

Streuobst aus Schnelsen

21.09.2016

Direkt an der Pinneberger Straße, kurz vor dem Ortsausgang, liegt das Reich von Dr. Bruno Reuer. Dort betreibt der gebürtige Schnelsener eine Streuobstwiese – wie zu alten Zeiten.   Bereits in den 1930er Jahren legte Reuers Vater mit verschiedenen Äpfel-, Birnen- und Kirschbäumen den

weiter lesen

Gut drauf sein bei der Ü60-Party

Gut drauf sein bei der Ü60-Party

21.09.2016

Über 60 kann man nirgends mehr ausflippen? Doch! Am Sonnabend, 1. Oktober steigt die erste Niendorfer Ü60-Party.   Initiatorin ist Kirsten Leischel, Mitarbeiterin der evangelischen Kirchengemeinde, die auch schon den erfolgreichen Kulturclub ins Leben rief, bei dem sich Leute über 60 für

weiter lesen

Flüchtlinge – wo kann ich helfen?

Flüchtlinge – wo kann ich helfen?

21.10.2015

Die Karte zeigt, an welchen Standorten in Niendorf, Lokstedt und Schnelsen sich Flüchtlingsunterkünfte befinden und an wen sich interessierte Helfer zur ehrenamtlichen Unterstützung wenden können.  Niendorf Zentrale Erstaufnahme (ZEA) Niendorfer Straße, Niendorfer Straße 99, 320

weiter lesen

 
inserieren
lesen
lesen
Kontakt

Silke Jahn

Silke Jahn

Redaktions-
leiterin
Tel. 040/
  5550530-60

E-Mail

Baustellenticker

Königskinderweg 122-158 Behinderungen aufgrund von Leitungsarbeiten bis Ende Oktober.

 

Märkerweg zwischen Swebenweg und Germanenweg bis voraussichtlich 23.10. voll gesperrt wegen Umbau- und Sanierungsmaßnahmen im Kreuzungsbereich.

 

Hadermanns Weg Einfahrt von der Friedrich-Ebert-Straße bis auf  Weiteres nicht möglich.

 

Autobahnbrücke Niendorfer Gehege im Zuges des A7-Ausbaus voll gesperrt bis voraussichtlich 14.10.

 

Jungborn zwischen Kreuzung Frohmestraße/Wählingsallee und der Hausnummer 2 bis Ende September gesperrt. Grund sind Arbeiten im Zuge des A7-Ausbaus.

 

Wendlohstraße zwischen der Kreuzung Wendlohstraße/Frohmestraße und der Straße Sassenhoff bis 30. 9. voll gesperrt, Grund sind Leitungsarbeiten.

 

Münchhausenweg gesperrt bis Ende September. Anlieger bis zur Baustelle frei. Grund ist die erstmalige endgültige Herstellung der Straße

 

Paul-Sorge-Straße zwischen den Hausnummern 51 bis 67 steht bis voraussichtlich Oktober aufgrund des barrierefreien Ausbaus der U-Bahnstation Joachim-Mähl-Straße nur eine Spur zur Verfügung.

 

Seesrein wird zur Sackgasse. Einfahrt nur über den Graf-Anton-Weg möglich, nicht über die Paul-Sorge-Straße. Grund ist ebenfalls der barrierefreie Ausbau der U-Bahnstation Joachim-Mähl-Straße.

 

A7 Stellingen bis Landesgrenze  Staugefahr durch Arbeiten am A7-Deckel .

 

 

Angaben ohne Gewähr. Infos zu Busfahrplanänderungen unter www.hvv.de; Straßenbaustellen unter www.hamburg.de/baustellen/

Tipps und Termine

weiter lesen

Auslagestellen Umland

Niendorfer Wochenblatt zum Mitnehmen

Unsere Auslagestellen im Umland Bei unseren freundlichen Partnern finden Sie das Niendorfer Wochenblatt jetzt verlässlich jede Woche ab Mittwoch kostenlos zum Mitnehmen.

 

IN ELLERBEK Erlen Apotheke Moordamm 2 Bäckerei Kolls Pinneberger Str. 167 Lotto Malmberg Pinneberger Str. 166 Getränke Fohsack Waldhof 8 Autohaus Ellerbek Waldhofstr. 17 Sportstudio Ellerbek Waldhofstr. 17 Edeka Appel Waldhofstr. 3


IN BÖNNINGSTEDT Bäckerei Kolls Am Markt 9 Rewe Am Markt 10 Franzis Getränkemarkt Bahnhofstr. 28 KrimsKrams Ellerbeker Str. 17 Fleischtheke Reumann Ellerbeker Str. 21 Küche Exclusiv Kieler Str. 32 Krümet Kiosk Kieler Str. 39 Eiscafé Eistraum Kieler Str. 62 Blumen Fromme Kieler Str. 66 Unsere Auslagestellen im Umland Bei unseren freundlichen Partnern finden Sie das Niendorfer Wochenblatt jetzt verlässlich jede Woche ab Mittwoch kostenlos zum Mitnehmen. Ford Bunge Kieler Str 70 City Pizza Kieler Str. 109 Büro Center König Kieler Str. 114 Bäckerei Kolls im Dehner Gartencenter Kieler Str. 141 Rindchen‘s Weinkontor Kieler Str. 147


IN RELLINGEN Baumschule Miller Kellerstraße 197 Edeka Appel Krupunder Heide 2a