Neue und alte Leitung der Elternschule: Inge Wilhelms-Bardowicks (li.) und Inga Meinking Foto: kh

Frischer Wind in
der Elternschule

Inga Meinking übernimmt die Leitung in Niendorf

Archiv| Views: 526

Wer die Elternschule Niendorf besucht, sieht ab sofort ein neues Gesicht.
Diplom-Pädagogin Inga Meinking löst die langjährige Leitung
Inge Wilhelms-Bardowicks, die sich in den Ruhestand verabschiedet, ab.

Über 25 Jahre hat Inge Wilhelms-Bardowicks viele Eltern mit ihren kleinen Kindern kommen und gehen sehen, Mütter und Väter, für die die Elternschule ein schöner Treffpunkt war und ist, um Kontakte zu knüpfen und um Unterstützung und Beratung in allen Erziehungsfragen zu erhalten.

„Im Laufe der Zeit wurde unser Angebot immer wieder dem Bedarf und der Nachfrage an speziellen Themen, die beschäftigen, angepasst“, erzählt Wilhelms-Bardowicks. Ihre Arbeit, bei der es auch viele Herausforderungen und Hürden zu meistern galt, betrachtet sie rückblickend als sehr bereichernd. Besonders hervor hebt sie die gute Zusammenarbeit der Institutionen im Stadtteil: „Wir haben gemeinsam viel in Niendorf bewegt.“

Immer „nah dran“
Mit ihrer Pensionierung macht Inge Wilhelms-Bardowicks Platz für „frischen Wind“, wie sie selbst sagt. Erste Ansprechpartnerin der Niendorfer Elternschule ist nun Inga Meinking. Die Diplom-Pädagogin hat viele Jahre freiberuflich in der Elternbildung gearbeitet und zuvor die Elternschule am Grindel als Elternzeitvertretung geleitet. Als Mutter von drei Kindern ist die 46-Jährige dabei „nah dran“ an der Zielgruppe der Elternschule: „Die Themen und Probleme, die Eltern beschäftigen, kenne ich nicht nur aus beruflicher Sicht, sondern auch aus eigener Erfahrung, auch wenn meine Kinder schon etwas älter sind.“

Neben einer Menge Erfahrung bringt Inga Meinking viel kreativen Input und den Elan mit, das Angebot etwas zu modifizieren.

Zukunftspläne
„Gut vorstellen könnte ich mir, die offenen Treffpunkte wieder mehr zu etablieren und zum Beispiel einen zusätzlichen Frühstückstreff anzubieten.“ Außerdem wären ihrer Meinung nach weitere Angebote für Alleinerziehende sinnvoll. Darüber hinaus denkt Meinking über räumliche Veränderungen nach. „Wir haben hier ein tolles, großes Außengelände, das unbedingt neu gestaltet werden muss“, so die Pädagogin. Und auch neue Farbe an den Wänden würde „frischen Wind“ in die Elternschule bringen. kh

 

Comments are closed.