Im Kurs „Fit ab 50“ profitieren Kursteilnehmerinnen von den exzellenten Tanzkünsten der Barbara Lundbeck Fotos: cc

Tanz als Grundlage des menschlichen Seins

Barbara Lundbeck bringt mit 78 die Generation 50+ in Schwung

Archiv| Views: 696

Zahlreiche Menschen engagieren sich ehrenamtlich, um Anderen, aber auch sich selbst, zu helfen. Nette Leute kennenlernen, sich nützlich machen, seine Erfahrungen weiter geben … die Motivation der Einzelnen ist ganz unterschiedlich.

 

In unserer Advents-Reihe stellen wir einige der Ehrenamtlichen im Quartier vor. Heute Barbara Lundbeck, Tanzlehrerin für Jazz-Dance im Lokstedter Verein „New Generation“.

Barbara Lundbeck

Während andere lieber Kekse backen und die Blumen auf ihrem Balkon gießen, schwingt Barbara Lundbeck, 78 (!), lieber das Tanzbein. „Mir ist der Tanz mein Leben lang nachgelaufen, obwohl ich zunächst ein Pummelchen war“ erzählt sie verschmitzt und auch etwas stolz. Seit ihrer Kindheit ist sie Tänzerin. Erst nahm sie selbst Unterricht, studierte Tanz in Wien und Hamburg, hatte zahlreiche Auftritte und gibt  jetzt selbst Tanzkurse in Jazz und Jazz-Dance. Immer donnerstags ab 14.30 Uhr zeigt sie ihren Kursteilnehmerinnen, warum Tanz für sie zu den Grundlagen des Lebens gehört: „Also Blumengießen gibt es bei mir überhaupt nicht. Auf meinem Balkon wächst nicht eine Pflanze. Ich mache nichts, was mir keine Freunde macht und Tanz ist für mich essentiell“. Zu ihrem Ehrenamt als Tanzlehrerin kam sie 2001. Damals besuchte  sie zunächst die Aktivoli, eine Messe für Ehrenamtliche, die jedes Jahr im Februar in der Hamburger Handelskammer stattfindet. Bei ihrem Rundgang von Stand zu Stand wurde sie gefragt: „Und was können sie?“ „Tanzen“ war damals ihre Antwort und sie merkte, dass Andere dafür viel Bedarf haben. Beim Lokstedter Verein hat sie dann sogar selbst angerufen. „Euch fehlt etwas“ stellte die disziplinierte Dame damals unumwunden am Telefon fest. „Ihr braucht einen Kurs ‚Fit ab 50‘“ und so „haben wir das dann einfach gemacht“.     Die Schülerinnen der heute 78-Jährigen sind also Damen und Herren im Alter von 50+ und sind Mitglied im Verein New Generation in Lokstedt. Und die sollen vor allem eins, so Lundbeck: „Freude haben! Ich arbeite in erster Linie für die Tänzerinnen, nicht für mich.“ Und wenn die Tanzschritte  mal nicht so hinhauen? „Dann schaue ich schnell weg.“ cc

 

New Generation, Hugh-Greene-Weg 2, Lokstedt, Tel. 27 81 67 67, www.new-generation-hh.de

Comments are closed.