Es war einmal in Niendorf

Archiv| Views: 254

„Es war einmal in Niendorf“, der erste Film des Forum Kollau, ist seit seiner Premiere im Februar ein Publikums-Magnet. Am Sonntag ist er in Niendorf zu sehen.

 

Acht bekannte Zeitzeugen und viele Bilder von damals schildern das einst idyllische Dorf, die Zerstörungen des Krieges und die Nachkriegszeit, in der sich Niendorf zu einem städtisch geprägten Vorort entwickelte. Das heutige Niendorf spielt auf eigene Weise in der poetischen Dokumentation der jungen Filmemacherin Dörthe Hagenguth mit. Anlässlich des Hamburger Tages der Geschichtswerkstätten am Sonntag, 4. Oktober wird der Film im Gemeindesaal der Niendorfer Kirche am Markt kostenfrei gezeigt. Hier stellt sich auch das Forum Kollau Verein für die Geschichte von Lokstedt, Niendorf und Schnelsen vor. Die DVD des Films und andere Veröffentlichungen können vor Ort erworben werden. Weitere Informationen unter www.forum-kollau.de und www.hamburger-geschichts werkstaetten.de.            mf

 

Info: Es war einmal in Niendorf, So., 4. 10., 15 Uhr, Niendorf, Gemeindesaal der Kirche am Markt, Niendorfer Marktplatz 3a. Eintritt  frei, Spenden willkommen

Comments are closed.